Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

php backup tar über exec

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • php backup tar über exec

    hi leute ich weiß das hat wenig mit php sondern eher mehr was mit linux zu tun aber ich hoffe es hat trotzdem wer erfahrung damit und kann mir weiterhelfen

    ich probier eine backuplösung zu programmieren
    Code:
     tar -cvf viacon.tar *
    ich befinde mich im ordern /is/..../viacon und will in den ordner eine viacon.tar erstellen in der der inhalt dieses ordners drinnen ist

    theoretisch laut 1000verschiedernen seiten von google func. das doch so??
    doch bei mir nicht! es wird immer nur das erst file reingeschrieben! keien unterordner nix
    hat wer ne idee obwohl alle files bei der anzeige erscheinen!!

    vielen dank im vorraus


    lg
    clemo


  • #2
    Wieso nutzt du PHP und schreibst nicht direkt ein Shell-Skript? Wäre doch viel einfacher.
    Code:
    #!/bin/sh
    cd /is/..../viacon
    tar cf viacon.tar *
    Aber sei gewarnt: das Tarball im selben Verzeichnis abzulegen aus dem die Quelldateien kommen, ist keine gute Idee. Besser du nutzt ein anderes Verzeichnis dafür:
    Code:
    #!/bin/sh
    cd /mein/tarball/verzeichnis
    tar cf viacon.tar /is/..../viacon/*
    Und vergiss nicht, die Tarballs noch per Gzip oder besser noch ber Bzip2 zu komprimieren.

    Themenmoderation:
    [→] Verschoben von PHP Einsteiger
    Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

    Kommentar


    • #3
      wow
      danke für die super schnelle antwort!!
      doch es func einfach nicht
      ich bin im viacon orderner und mach genau tar cf viacon.tar *
      dann lad ich via ftp des viacon.tar achiv runter und was is drinn die erste datei im alphabet backup.ph sonst nix! ich weiß nicht warum!

      wieso was is das probem wenn ich das im gleichen ordner anleg? sehr schlecht?

      lg
      clemo

      Kommentar


      • #4
        Weil du a) das Backup-Skript selbst in das Tarball einbaust und b) eine entsprechende .tar-Datei schon existieren könnte.
        Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

        Kommentar


        • #5
          nein daweil führ ich das backup-script immer über ssh aus nachher irgenwann über php und die tar datei lösch ich vor jeden Testlauf

          Kommentar

          Lädt...
          X