Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Informatik an der FH

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Informatik an der FH

    Hi,
    ich muss leider nochmal das immer wiederkehrende Thema "Was studieren?" aufgreifen, allerdings bräucht ich mal ...wie sagt man... beratung?

    Ich hab mir die letzten tage einige Themen (u.a. hier im board) dazu durchgelesen, aber so wirklich weiter bin ich nicht.

    Ich mach jetzt im folgenden Jahr mein Fachabi, und versuch seid einigen Wochen mal nen Überblick zu bekommen, welche Informatikstudiengänge für mich in Frage kommen. (FH natürlich)

    Wirftschaftsinformatik fällt schonmal weg, ist absolut nicht mein Ding.

    Allerdings find ich nirgends wirklich gute Informationen darüber, welche verschiedenen studiengänge es noch gibt, bzw. worin sich die unterscheiden.

    Erstmal wollt ich Fragen ob jemand mal ein paar Links zu guten Übersichten parat hat, wo ich mir das mal anschauen könnte.
    Und dann wollt ich mal die denjenigen, die Studieren/studiert haben/sonstwie Ahnung haben, bitten einen kurzen "Erfahrungsbericht" zu schreiben.
    Mich würde v.a. interessieren, was genau ihr studiert habt, wo ihr studiert habt, was so die hauptinhalte waren, wie der praxisbezug war (das ist mir sehr wichtig), und ob ihr die entsprechende FH weiterempfehlen würdet.

    Ich bin im Moment noch ziemlich ratlos, man findet im Netz massig informationen - aber irgendwie dann doch nur oberflächliche....

    Ich bedanke mich schonmal im vorraus,
    Screeze


  • #2
    Moin,

    da ich noch nicht so weit bin Kann ich dir nicht soooooo viel sagen.
    Habe mich aber auch erkundigt und mir wurde für Informatik - Karlsruhe oder Mannheim empfohlen.

    cu
    Grüße
    Destruction
    "Dummheit redet viel..Klugheit denkt und schweigt.." [Amgervinus]

    Kommentar


    • #3
      Informatik Karlsruhe ist sicher ein guter Tipp, aber eine Uni. Ich studiere Wirtschaftsinformatik und ich muss sagen ich danke jeden Tag dafür nicht Informatik zu machen. Sicher super interessant, aber irre mathelastig und theoretisch (allerdings auch auf ner Uni).

      Bei Wirtschaftsinformatik gibt es durchaus sehr informatik lastige Studiengänge (ich denke grade an FHs) und es ist relativ praxisnah. Würde ich mir mal ansehen

      Kommentar


      • #4
        Hi.

        Ich hab auch Wirtschaftsinformatik studiert und kann Dir das (zumindestens an einer FH) doch sehr empfehlen. Besonders in den letzten Semestern wird es mit vielen Praxisrelevanten Projekten sehr interessant und man lernt viel dabei. Wenn Du eher mehr Technik willst, kannst du Dir auch mal den Studiengang Automatisierungstechnik anschauen, aber da sollte Mathe u.ä. kein Problem für Dich sein, da Du sonst ziemliche bekommst (logisches Verständis etc.).

        Wolf29
        while (!asleep()) sheep++;

        Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurück geht! Er könnte Anlauf nehmen.

        Kommentar


        • #5
          Ich studiere Informatik (nicht FH) und habe als Anwendungsfach Wirtschaft. Sind zwar nur 7 Vorlesungen aber ich bin froh jetzt alle hinter mir zu haben ... Wirtschaft ist dann doch nicht so mein Ding! Zwar nicht schwer, aber interessiert mich einfach nicht. Von daher solltest du schon das machen was dir gefällt und wenn Wirtschaft nichts für dich ist, dann solltest du auch nicht unbedingt Wirtschaftsinformatik studieren.

          Kommentar


          • #6
            Danke schonmal für die Antworten.
            mir gehts da wie Flor1an, was man da so in Wirtschaft lernt interessiert mich nicht wirklich, und für sowas kann ich mich dann auch absolut nicht aufraffen was zu lernen, weswegen ich Wirtschaftsinformatik abgehakt habe...


            Ich hab gestern noch nen Studiengang "Software Engineering" gefunden, der klingt garnicht mal so übel, aber bisher hab ich den leider nur in den Niederlanden gefunden...

            Automatisierungstechnik klingt nicht so nach dem was ich suche.
            Aber Mathe war eigentlich nie ein Problem (mal abgesehen von geometrie, wofür ich mich nicht wirklich begeistern konnte).

            Ich such was, was möglichst nah an der Softwareentwicklung ist (Nur das geht natürlich nicht, sollte aber nicht zu weit entfernt sein), bzw. womit ich später in dieser Richtung arbeiten kann.

            Noch jemand vorschläge?

            Kommentar


            • #7
              Da ist Software Engineering schon der richtige Weg. Bei uns an der Uni gibts nen Software Engineering Studiengang. Der ist aber 1. nen Masterstudiengang (heißt du brauchst erstmal nen Bachelor dafür) und 2. ist es ein Elitestudiengang, heißt da kommst du nur sehr schwer rein. Wie es an den FHs aussieht weiß ich nicht, vlt. gibts das dort auch erst für nach dem Bachelor!

              Kommentar


              • #8
                Hab da grad was gefunden
                Was ist Software Engineering? – Hochschule Heilbronn

                Hochschule ist gleichbedeutend mit Fachhochschule neh ich mal an?


                edit: wobei die beschreibung dazu noch interessanter klingt (aber in österreich):
                http://www.fh-ooe.at/campus-hagenber...e-engineering/

                Kommentar


                • #9
                  Unimathe zumindest hat rein garnichts mit Schulmathe zu tun. Ich hatte LK mit Noten unter oder bei zwei und mein Wissen hat Mathe für Wirtschaftswissenschaftler (!) in den ersten Wochen abgehängt. Ich würde einfach mal Probeweise zu 1-2 Vorlesungen deines Wunschfaches gehen und mit dem Studienberater sprechen bzw bei Fachschaften anfragen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von cetalian Beitrag anzeigen
                    Informatik Karlsruhe ist sicher ein guter Tipp, aber eine Uni.
                    Was hast du gegen unsere FH? Der Diplomstudiengang war recht technisch ausgerichtet. Du lernst eine einfache Kransteuerung zu programmieren, ein bißchen Assembler, wie Arbeitsspeicher aufgebaut ist, Game-of-Life in Java etc. Aber an Webentwicklung schrammst du nur einmal in einer Projektarbeit vorbei, falls du dir aus dem Themengebiet eine aussuchst. Sonst nur XML eine Vorlesung, das wars. Finde ich persönlich unterbesetzt, aber spiegelt auch an der FH wider, was man von der Webentwicklung hält ("tun Sie das nicht").

                    Ich habe keinen Vergleich, aber wenn dich Informatik interessiert ist der Studiengang letztlich zu empfehlen, wenn auch teilweise sehr müssig, wenn eben Themen oder Vorlesungen anstehen, die dich absolut nicht interessieren. Aber das ist ja überall der Fall.

                    Wenn dir Info liegt wirst du es ohne allzu große Mühe mit einer guten Note schaffen, wenn du - ich sag mal - ziiemlich lasch drauf bist was Lernen und Einarbeitung in Themen angeht, die dich auch mal nicht gleich interessieren, dann kanns schon hart werden.
                    "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

                    Kommentar


                    • #11
                      Mhm, ich höre hier immer nur Uni Karlsruhe ist sooo toll in Info etc. Da muss ich eine FH dort wohl einfach ignoriert haben, sorry .

                      Kommentar


                      • #12
                        Und nur weil die Uni toll ist, heißt das noch lange nicht das die FH auch gut ist! Kann man ja nicht folgern ...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein Hochschulranking wäre dafür ein Ansatz.
                          "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi Screeze,

                            stehe genau vor dem gleichen Problem wie du. Mache im kommenden Schuljahr auch mein Fachabi und möchte dann auch studieren. Ich bin nur noch am überlegen ob ich reine Informatik oder Medieninformatik nehmen soll. Die FH steht auch schon fest, weil die wo ich her komme ist eine der beliebtesten überhaupt und wieso sollte ich dann wegziehen.(vorrausgesetzt ich werde genommen)

                            Hochschule Hof: Informatik

                            Da stehen auch die Unterschiede zwischen den drei Informatik Sudiengängen genau erklärt. Medieninformatik beschäftigt sich stärker mit der Erstellung von Homepages. Wobei auch im Informatik Zweig die webentwicklung angesprochen wird.

                            Ansonsten kann ich dir noch die Hochschule für Medien in Stuttgart ans Herz legen. Das ist die non-plus-ultra in dem Bereich.

                            mfg Jojo

                            Kommentar


                            • #15
                              Medieninformatik klingt auch nicht übel, is mein "bevorzugter" bereich sogar, aber ich hab in Erinnerung das mal jemand gesagt hat dass der studiengang später wenig(er?) bringt? kann das einer bestätigen/verneinen?

                              Und zur Hochschule Hof selber: die scheint mir relativ klein zu sein, oder? Wie siehts denn da im Umfeld aus? (Nachtleben, wohnungen,...)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X