Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zend Framework oder Symfony

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zend Framework oder Symfony

    Hallo,

    ein alter Hut und ich hab mich auch schon durchgegoogelt aber kann mich net entscheiden.

    An Symfony is halt toll das es ausgewachsener und besser dokumentiert ist und eine größere Community bietet. Ich persönlich finde es auch toll das Symfony gleich ein ordentliches Templatesystem mitbringt. Aber dann ist da ja der große Overhead was die Performance verringern soll. Außerdem hab ich keinen Konsolenzugriff was für Symfony Vorraussetzung ist (?).

    Zend scheint performanter aber auch schwieriger in der Programmierung zu sein und hat keine richtige Templatengine.

    Das Framework soll mir die Möglichkeit geben eine performante und sichere PHP-Businessanwendung umsetzen zu können plus ordentlicher Templateengine und Webservices.

    Wäre froh wenn jemand mit Erfahrung weitere Pros oder Contras aufzählen kann.


  • #2
    Was hat denn Symfony bitte für ein "template-system" ?
    bzw. was verstehst du unter "template-system" ?

    Symfony nutzt out-of-the-box php-basierte views mit funktionen als view-helpern, die Helper-funktionen sind in gebundelt in dateien und man kann/muss non-standard-view-helper-pakete im (in jedem?) template laden.

    Zend Framework nutzt auch php-basierte views, führt die allerdings im methoden-Kontext des views aus und realisiert über $this-> und __call View-Helper (Klassen, keine funktionen) die automatisch geladen werden (soweit im bootstrap oder irgendwo vorher registriert)

    Oder redest du vielleicht von Twig der Template-Engine von Fabien Potentcier für das es für Symfony (2.0, glaub auch ältere Versionen) ein Bundle gibt ?
    Das ist eine Templateengine, die eine zusätzliche Schicht und zusätzliche Sprachsyntax mitbringt, die erst geparst und in PHP umgesetzt wird bevor sie ausgeführt wird, aber kein Standard in Symfony ist.

    So oder so, kannst du wohl in beiden Systemen eine Template-Engine deiner wahl einbinden, beim Zend Framework kannst du Zend_View(_Abstract) erweitern und einfach beim FrontController deinen eigenen View registrieren, bei Symfony indem du sfView erweitertst und danach wohl in der passenden config diese als viewklasse setzt (geht dann auch recht einfach modul/app-abhängig).

    Meiner Erfahrung nach würde ich auch sagen Zend ist was den Core angeht (MVC) eher langsamer als Symfony, aber vielleicht auch ein bißchen mächtiger als Symfony.

    Zend Framework und Symfony sind auch schwer zu vergleichen, weil während Symfony sehr strikte vorgaben für sämtliche strukturen, configs, integration weiterer externer Libs (Swiftmailer für Emails, Doctrine oder Propel für ORM, ... ) hat, ist das Zend Framework ein recht loose gekuppeltes System, wo sich viele Komponenten auch einfach standalone oder z.b. in Symfony verwenden lassen.

    Symfony setzt im gegensatz zum ZF sehr viel auf automatismen, generierung, etc, abgeschaut unter anderem bei ruby on rails und django.

    Aus der config fürs db-design werden automatisiert Form-Klassen und soweiter erzeugt, man kann in der cmd mit ein paar Zeilen ein einfaches (und vor allem via weiterer Plugins und Konfiguration erweiterbares/anpassbares) Admin-Backend generieren.

    Ausserdem gibt es für Symfony ein festes auf PEAR aufbauendes Plugin-Konzept mit dem man das komplette System erweitern kann, von der einfachen Einbindung von Javascript oder PHP-Bibliotheken, über Loginmoduel (sfGuard) bis hin zu ganzen Applikationen wie Foren, CMS oder auch Erweiterungen für die generierten Backends, gibt es da sehr viel.

    Ich hab einige Jahre lang ZF jetzt eingesetzt weil mich die strikten vorgaben, das ganze schreiben/ändern von Config-Files und die starke Nutzung der CMD anfangs abgeschreckt haben (insbesondere CMD unter Windows, kein symlink-support, .... ), aber ich bin aktuell gerade dabei zu symfony (1.4 vorerst) überzulaufen und nur noch die ZF-Komponenten zu nutzen für die mir Symfony nichts bietet oder wo ZF etwas besseres stellt.

    Allein die Generation der anpass und erweiterbaren Admin-Backends und die vielen verwendbaren Plugins (oder auch die möglichkeit recht einfach selbst welche zu schreiben/up2date zu halten über projekte hinweg) sind eine sehr starke Zeitersparniss.
    robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
    | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

    Kommentar

    Lädt...
    X