Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Google startet Google TV - Fernsehen nur noch aus dem Netz!

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Google startet Google TV - Fernsehen nur noch aus dem Netz!

    Internet und Fernsehen - nie zuvor erschien beides so eng verbunden wie in dem von Google geplanten Unterfangen.

    Michael Jonas - Köln :: Google TV - Fernsehen der Zukunft


  • #2
    Das ist doch noch zu früh. Was nützt einem youTube Qualität auf einem 1080p Gerät. Sogar die HD Videos auf Youtube sind so stark komprimiert, dass die nicht den HD Stream von Sats ersetzten können.
    Ich nenne das mal= Verfrühte Innovation...

    Kommentar


    • #3
      Ich denke für GoogleTV wird die Qualität doch schon etwas besser sein als das was sie via YouTube bieten.
      Ich sehe das Problem eher bei der benötigten Bandbreite.
      Mit meinem 2Mbit-Internet hier am Arsch der Welt brauch ich noch nichtmal an 720P-Streaming zu denken, geschweige denn 1080p.

      Interressant ist der Ansatz auf jeden Fall, da Google in dem kurzen Video genau das sagt was mich am TV schauen ankotzt und warum ich nichtmal einen habe.
      robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
      | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

      Kommentar


      • #4
        Zitat von halskrause Beitrag anzeigen
        Das ist doch noch zu früh. Was nützt einem youTube Qualität auf einem 1080p Gerät.
        Das erste, was mir dazu einfällt, sind nicht technische Einschränkungen. Ich frage mich eher: wer liefert Inhalte, wer hält Google davon ab, nicht bestimmte Inhalte nach eigenen Maßgaben zu ändern oder zu entfernen (wie es Apple z.B. zur Zeit bei den iPhone Apps macht). Ich sehe es äußerst kritisch, wenn die Inhalte verschiedener Anbieter über die Infrastruktur (Google-Settop-Box) eines einzigen Unternehmen laufen.

        Außerdem werden die Kritikpunkte, die mich dazu bewegt haben meinen Fernseher abzuschaffen ja nicht überwunden: zu viel Werbung, zu viel Verblödung - zu wenig Information. (OK, ist im WWW nicht anders - einer der Gründe warum ich ohne Javascript und aktivierte Plugins surfe. Zumal ich mir im WWW die Verblödung gezielt suchen muss und nicht halbautomatisch berieselt werde.)

        Entweder lässt Google jeden Inhalteanbieter zu - ähnlich wie ich mir z.Z. beliebige Webradios aussuchen kann. Damit steigt allerdings in meinen Augen die Unübersichtlichkeit im Gegensatz zum Fernsehprogramm. Oder Google sorgt für eine Vorauswahl - bzw. lässt sich von der Content-Mafia eine solche Vorauswahl diktieren. Reichhaltiger wird das Angebot dadurch mit Sicherheit nicht.

        Ich sehe ja jetzt schon auf Youtube, was passiert, wenn Google die Kontrolle über die Inhalte hat und bereitwillig in Auftrag von Sony, Warner & Co. Videos löscht, obwohl diese zum Teil gar keine Rechte an den jeweiligen Videos hatten. (Beispiellinks habe ich gerade nicht zur Hand, sucht selber.) Bis zum Verkauf von Youtube war diese Plattform für mich z.B. ein positiver Ersatz zu MTVIVA. Das hat sich ja nun auch erledigt.

        Kurzum: für mich klingt die Nachricht, dass Google "Internet-Fernsehen" anbietet wie ein Horroszenario.
        Je grösser der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel. - [WIKI]Karlheinz Deschner[/WIKI]

        Kommentar


        • #5
          PHP-Code:
          $firmen = array('Google','Microsoft','Energiekonzern','You name it');

          foreach ( 
          $firmen AS $name) {

             echo 
          "Gefühlte 90% aller Leute, die auf die Firma $name schimpfen, nutzen die Produkte der Firma $name selbst .<br />";


          PHP-Code:
          if ($var != 0) {
            
          $var 0;

          Kommentar


          • #6
            Haha, ja wie war das? Ganz Deutschland hasst Google, aber Google hat einen Marktanteil von 97%?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von feeela Beitrag anzeigen
              Ich sehe ja jetzt schon auf Youtube, was passiert, wenn Google die Kontrolle über die Inhalte hat und bereitwillig in Auftrag von Sony, Warner & Co. Videos löscht, obwohl diese zum Teil gar keine Rechte an den jeweiligen Videos hatten. (Beispiellinks habe ich gerade nicht zur Hand, sucht selber).
              Finde keine. Könntest du deine Behauptung also bitte mal mit ein paar Fakten hinterlegen?
              Create your own quiz show.

              Kommentar


              • #8
                Also die Meldung
                Dieses Video enthält Content von Sony Music Entertainment. Es ist in deinem Land nicht mehr verfügbar.
                sieht man doch jetzt mittlerweile bei jedem dritten Video. Sogar Videos vom offiziellen (!) Channel der Fantastischen Vier wurden damit in Deutschland gesperrt.
                Wie es aussieht, sind die aber mittlerweile wieder verfügbar.
                Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                Kommentar


                • #9
                  Ja, und was hat das nun mit seiner Behauptung zu tun? Er behauptet es geht um Videos an denen die entsprechenden Firmen KEINE Rechte haben.

                  Ich sage nicht, dass es nicht bescheuert ist wie das ganze abläuft - ich sage nur, dass das nunmal sie Spielregeln sind.
                  Create your own quiz show.

                  Kommentar


                  • #10
                    Haha, ja wie war das? Ganz Deutschland hasst Google, aber Google hat einen Marktanteil von 97%?
                    ja - und viele hassen Microsoft und haben trotzdem ein MS-Betriebssystem.

                    so what ?

                    Wie kommt denn Otto Normalverbraucher zu seiner Google-Suche ?

                    Über den IE/Microsoft.

                    Daß ein Monopolist ein Produkt durchdrückt hat doch nichts mit der Qualität des Produkts zu tun.

                    Google ist erst groß geworden ab dem Zeitpunkt als es automatisch mit jedem MS-Betriebssystem/IE ausgeliefert wurde
                    (Suchfeld).

                    Vorher war Altavista die Suchmaschine die am meisten genutzt wurde.



                    Google hat mittlerweile mehr Macht als viele Staaten dieser Welt.

                    Bei einem Stoppschild gegen Kinderpornographie wird der Untergang der Freiheit beschworen,
                    wenn Google zensiert und sich über Datenschutzbestimmungen hinwegsetzt dann wird jede Kritik bestenfalls ignoriert.
                    Eine if-else-Abfrage nimmt, ordentlich geschrieben eine Menge Platz weg. Platzsparend geht es mit einem ternären Operator.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von cetalian Beitrag anzeigen
                      Ganz Deutschland hasst Google
                      Ich habe nichts gegen Google und kann die wirtschaftlichen Interessen nachvollziehen. Aus unternehmerischer Sicht macht Google durchaus vieles, wenn nicht alles, sehr gut. "Schimpfen" - naja, wenn ihr das so nennen wollt, hassen aber mit Sicherheit nicht. Siehe:
                      Zitat von feeela Beitrag anzeigen
                      Ich sehe es äußerst kritisch
                      Und ja - ich nutze Google. Als Web-Suche, als Video-Plattform und bis vor einigen Jahren auch als Analytics-Anbieter. (Bin mittlerweile an Piwik hängen geblieben.) Ich würde auch nie gegen die Planungen von Google demonstrieren und bin auch kein Attac-Mitglied. Ich nehme allerdings Cookies von Google nicht an und das was oben steht ist meine Meinung. Wie vernünftig und konsequent ich diese Meinung auch durch Taten unterstreiche, bleibt mir persönlich überlassen...


                      @agrajag:
                      Zitat von agrajag Beitrag anzeigen
                      Finde keine. Könntest du deine Behauptung also bitte mal mit ein paar Fakten hinterlegen?
                      Ja deine Forderung ist korrekt, sorry für schlampige Arbeit. Ich finde die jetzt unter Nutzung von Google auch nicht mehr. Ich bin mir aber sicher, dass in min. zwei verchiedenen Quellen gelesen zu haben.

                      UPDATE: nicht gelöscht, aber via IP-Range gesperrt:
                      IRON BABY@Youtube
                      VS.
                      IRON BABY@Vimeo

                      Wieso ist auf Youtube dieses Video zwar in Kannada einsehbar, aber nicht in Deutschland? Mir ist vollkommen unklar, welches Unternehmen in Deutschland Rechte an den Iron Man Vorlagen hat, diese aber nicht in anderen Ländern hält und somit eine Sperrverfügung erwirken kann. Oder wie sonst könnte man den Quark begründen?
                      Je grösser der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel. - [WIKI]Karlheinz Deschner[/WIKI]

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X