Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] verständnisfrage CMS

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] verständnisfrage CMS

    Hallo,

    da meine letzte Frage gerade geklärt wurde komme ich mal mit der nächsten.
    Und zwar zum Thema CMS. Und zwar baue ich - zusammen mit einigen weiteren - eine Webseite auf. Einer von den Programmierern bekommt dann "vom Marketing-Team" den Text - als Word Dokument - ,arbeitet diesen dann in die Webseite ein und achtet dabei direkt auch auf die Formatierung. Jetzt habe ich vor kurzem mit einem Freund (der mit dem Projekt nichts zu tun hat) darüber gesprochen wie nervig das ist aus einem Word-Dokument eine Webseite zu machen. Und er frage daraufhin, warum wir kein CMS einsetzten.

    Ich bin mir aber im Moment nicht sicher, was ein CMS eigentlich genau ist. Klar, es "managt den Content", aber wenn ich mir Joomla oder Wordpress angucke managen die auch die Ganze Seite.
    Das heißt, wenn ich eine Seite mit CMS aufbauen will, nehme ich Joomla, Wordpress oder ähnlich und mache dafür ein Template!? Aber kann ich dass dann überhaupt 100% selber gestalten?
    Und wir brauchen auf der Webseite auch ständig php (Daten aus der Datenbank holen, schreiben, irgendwelche Überprüfung, ...) - ich kann doch bei einem CMS nur Text eingeben, oder!?

    So, und jetzt meine Frage: was habe ich zum Thema CMS falsch verstanden!? -.-

    mfg
    d0ne


  • #2
    Bei den grossen CMS'e kannst du die Texte auch gleich bei der Eingabe formatieren.
    Ihr könntet doch gewisse Parts auf eurer Seite dynamisch programmieren. Dann braucht ihr keine riesen CMS. Ich habe einmal erlebt, dass Leute Typo3 nutzten, damit deren Kunden den Begrüssungstext jederzeit ändern konnten.

    Kommentar


    • #3
      man kann auch jedes gute cms durch module o.ä. mit eigenen funktionen erweitern. ein cms nimmt einem halt viel arbeit ab die man sonst wahrscheinlich selbst programmieren müsste.

      Kommentar


      • #4
        Der Aufbau von Templates unterscheidet sich zwar von CMS zu CMS mehr oder minder stark, die Entscheidung für ein bestimmtes CMS hängt aber von den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Es gibt in der Regel keine Lösung, die allen zusagt, und deshalb gibt es auch so eine große Vielfalt an CMS.

        Eine gute Möglichkeit, verschiedene Systeme anzutesten, stellt beispielsweise die Seite Open Source CMS dar. Dort findest du von fast allen populären CMS eine Demo, in der du dir ganz einfach selbst einen Eindruck von den verschiedenen Alternativen verschaffen kannst.

        Wie bereits angesprochen wurde, sind auch dynamische Inhalte mit den meisten CMS kein Problem. Diese finden in der Regel in Form von eigenen Erweiterungen Einzug in ein CMS. Unter Umständen existiert sogar schon eine Erweiterung, die eure Anforderungen erfüllt.
        Auch hier lohnt es sich, wenn man sich auf den jeweiligen Seiten umschaut, welche Erweiterungen bereits existieren und wie leicht sich eigene Erweiterungen in das CMS integrieren lassen.

        Kommentar


        • #5
          Ok, dann läuft es also, sobald ich ein CMS benutze, darauf hinaus, meine Webseite um das CMS "herum zubauen", bzw. das CMS anzupassen.

          Vielen dank & mfg
          d0ne

          Kommentar

          Lädt...
          X