Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Domainwert durch endung?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Domainwert durch endung?

    Hallo

    Ich habe inzwischen schon eine schöne Domainsammlung für meinen privaten Gebrauch. Die meisten sind .de. Vor ein paar Wochen hat mir mal jemand gesagt, dass .de von der Wertung nicht so gut ist. ich solle .com oder .eu oder sowas nehmen.
    Wie seht ihr das?

    EDIT: also ist jetzt nicht so, dass ich ein sparfuchs bin. Aber mich kostet eine DE halt einfach mal nur 2 Euro und eine eu schon 4.50 Euro. Wenn es keinen unterschied macht, dann nehm ich doch lieber eine de an stelle einer eu. Muss mein Geld ja nicht umsonst raus hauen.
    Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.


  • #2
    Was für eine Wertung soll das sein? Mir läuft praktisch nie eine .eu über den Weg. .com klar, da hat man aber auch eine größere Konkurrenzsituation. Außerdem sehen einige Domains mit .com auch einfach albern aus: bratwurst-mit-pommes.com.

    Ansonsten wie immer die Frage: Auf welcher Grundlage sollen wir Deine Frage bitte beantworten?
    --

    „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
    Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


    --

    Kommentar


    • #3
      ich glaube, ich sollte meine Frage einfach anderst stellen.

      Was sollte ausschlaggebend sein, für die Wahl meiner Domainendung?
      Welche Vor/Nachteile habe ich wenn ich keine de nehme?
      Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.

      Kommentar


      • #4
        Sinnvolle Domainendungen eben. Wenn du eine deutsche Seite betreibst im Zweifel de, vielleicht ergibt sich ein Wortspiel mit einer anderen -> dann die. Ich denke nicht, dass das in Zeit wo der Durchschnittsuser eh google nutzt noch einen Unterschied macht, man erinnere sich an das Facebook Login Desaster

        Ich habe eu genommen weil ichs schön finde, ein paar englische Dinge hoste und mich als EUler fühle (und damit die Domain noch kryptischer ist )

        Kommentar


        • #5
          Und eben je nach Art der Seite. Gefühlt ist .eu noch überhaupt nicht im Geschäftsumfeld angekommen. Noch weniger .org oder .net. Wenn Du Dich also in Deutschland vermarkten willst, ist .de wohl schon angebracht.
          --

          „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
          Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


          --

          Kommentar

          Lädt...
          X