Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WOW Sucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • WOW Sucht

    Ich weiß est passt zwar nicht in dieses Forum (deswegen im Offtopic)aber mich würd mal interessieren ob hier WOW spieler vorhanden sind.

    Ich persöhnlich spiele kein PHP denn ich mag keine Spiele für die man monatlich bezahlen muss damit man spielen darf.

    Ich würde gerne mal wissen wie ihr dazu steht???

    Ich habe mir einen Thread von einem hoffendlich nicht mehr spielenden ex Wow spieler durchgelesen und dieser hat mich wirklich zum nachdenken gebracht.

    Der Thread handelt von einem überdurchschnittlichen Sportlichen musikalsischen jungen Menschen der der Sucht an WOW verfällt

    Echt ein lesenswerter Thread für leute die ein wenig Zeit mitbringen

    World of Warcraft (de) Foren -> WoW - Der soziale Verfall eines Menschen

    Mögen mich alle WoW Gamer verfluchen aber ich finde das Spiel sollte Zeitbegrenzt werden. Sprich das jeder Accaount nur 8 stunden pro Tag freigegeben ist, sodass der rückzug aus der Realen Gesellschft vermindert wird.

    Wer den Thread gelesen hat wird mich wohl besser verstehen.
    Allen WoW Gamern möchte ich doch bitten den Link mal anzuklicken und sich dazu ein paar gedanken und andere Spieler darauf zu verweisen oder diese mal auf ihr SPielverhalten anzusprechen


  • #2
    Zitat von newbie88 Beitrag anzeigen
    Ich persöhnlich spiele kein PHP denn ich mag keine Spiele für die man monatlich bezahlen muss damit man spielen darf.
    Freudscher Versprecher

    Kommentar


    • #3
      looooool aber da ich ja ich ja in einem PHP Forum bin wird man mir das vlielleicht noch verzeichen ^^

      Kommentar


      • #4
        Hmm ja. Ich spiele WoW relativ erfolgreich (lvl 80, als reiner PVP Spieler gute Arenarankings, gute Items), habe ein soziales Leben, Freunde und studiere erfolgreich (Notenschnitt bis jetzt 1,3) Wirtschaftsinformatik.

        Ich denke bei WoW ist es wie mit anderen Genussmitteln, es gibt anfällige Leute, man kann damit Probleme haben wenn man es zuviel nutzt aber die meisten Leute kommen damit klar. Ich denke auch nicht, dass WoW einen gesunden Menschen "ins Verderben" stürzen kann.

        Keine Ahnung wie du dazu kommst anderen Leuten vorzuschreiben wieviel zu mit was zu verbringen haben ohne selbst mal reingeschaut zu haben, aber ich bin dann mal der erste und verfluche dich. Ist wie im Restaurant aufstehen und allen klarmachen dass sie Alkoholiker sind. Unter Umständen ist jemand dabei der ein Problem hat und alle anderen sind tierisch genervt von dir und wollen nur ihr Steak essen.

        Kommentar


        • #5
          Nunja ich kenn das spielprinzip von WoW habe slebst Fiesta gespielt ist ebens falls ein MMORPG nur kostenlos.
          Ich gebe zu ich nehme damit Menschen eine bestimmte Freihet aber mal im größeren Betrachtet schenke ich Menschen mit miner Idee Freiheit. Etwas weit hergeholt aber denkt mal drüber nach.

          Der Mensch hat ebend nicht die Freiheit die er glaubt zu haben er ist von so vielen Dingen abhängig.
          Und meiner Meinung nach müssen bestimmte Leitfäden her um den Menschen nicht ins verderben zu stürzen.
          Bsp. nicht nur Alkohol und Zigaretten sind Genussmittel sondern alle anderen Drogen auch. Natürlich gibt es Menschen die von Genussmitteln ncht abhängog werden. Aber wir sind eine Gemeinschaft und sollten nicht zum Wohle des einzelnen handeln sondern zum wohler aller und deshalb maße ich mir an MMORPGS zeitlich zu begrenzen.

          Ich weiß das es wohl niemals dazu kommen wird aber ich beharre auf meiner Meinung.

          Aber catalian trotzdem danke für deinen beitrag ich mag diskussionen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von newbie88 Beitrag anzeigen
            Nunja ich kenn das spielprinzip von WoW habe slebst Fiesta gespielt ist ebens falls ein MMORPG nur kostenlos.
            Ich gebe zu ich nehme damit Menschen eine bestimmte Freihet aber mal im größeren Betrachtet schenke ich Menschen mit miner Idee Freiheit. Etwas weit hergeholt aber denkt mal drüber nach.
            Keine Ahnung was Fiesta ist. Aber wenn wir das Thema ausdehnen von "WoW" zu "MMOs" wieso nicht direkt zu "Hobbys"? Es gibt einen Grund wieso WoW so erfolgreich ist und Fiesta nicht, deshalb sollten wirs doch darauf beschränken.
            Du schenkst mit deiner Idee keinem Menschen irgendeine Freiheit. Leute mit Problemen suchen sich ein anderes Mittel (Alkohol z.b.) in den 16 freien Stunden oder surfen auf WoW Seiten (wie du sicher gelesen hast, steht in deinem verlinkten Thread). So eine Art gibt es übrigens schon, man kann die Spielzeit eines Accounts einschränken (Parental Control) und in asiatischen Gebieten sinken die Boni die man bekommt mit der gespielten Zeit immer mehr (ein Monster gibt nach 20 Minuten 100 Erfahrungspunkte, nach 4 Stunden nur noch 50 und so weiter.)

            Zitat von newbie88 Beitrag anzeigen
            Der Mensch hat ebend nicht die Freiheit die er glaubt zu haben er ist von so vielen Dingen abhängig.
            Und meiner Meinung nach müssen bestimmte Leitfäden her um den Menschen nicht ins verderben zu stürzen.
            Bsp. nicht nur Alkohol und Zigaretten sind Genussmittel sondern alle anderen Drogen auch. Natürlich gibt es Menschen die von Genussmitteln ncht abhängog werden.
            Interessante Meinung. Der Mensch "hat nicht die Freiheit die er glaubt zu haben" und um ihm diese zu geben entscheidet eine höhere Instanz was gut für ihn ist? Wenn diese höhere Instanz kein Mensch wäre (aka: du) wäre es ein Ansatz. Ich weiß nicht was geschehen würde, wenn man heutzutage alle Drogen legalisieren würde... aber he, ich bin total dafür. Was gibt einem anderen Menschen das Recht in meine Freiheit einzudringen Heroin zu nehmen? (Wenn ich damit niemanden schade, also keinen dazu anleite, kontrolliert in der eigenen Wohnung etc).

            Zitat von newbie88 Beitrag anzeigen
            Aber wir sind eine Gemeinschaft und sollten nicht zum Wohle des einzelnen handeln sondern zum wohler aller und deshalb maße ich mir an MMORPGS zeitlich zu begrenzen.
            Soo, jetzt wirds cool. Wir sollten nicht zum Wohle eines einzelnen Menschen handeln, sondern zum Wohle aller? Gnadenloser Utilitarismus? Maßt du dir auch an Behinderte zu töten? Sicherlich schlecht für den Genpool "aller" und kosten auch noch Steuergelder. Was ist mit Arbeitslosen? Sollten die weiterhin unterstützt werden? Sicherlich nicht zum Wohle unserer Volkswirtschaft.

            Sicherlich krasse Beispiele, aber eine Diskussion nur über WoW ist doch genauso langweilig wie alt. Und denk mal über das Prinzip nach. Du schreibst "freien" Menschen vor wie sie ihre Freizeit zu verbringen haben und das obwohl keiner von ihnen dir schadet.

            Kommentar


            • #7
              Es ist ein nettes Hobby für viele. Die einen gucken abends einige Stunden fern, die anderen spielen halt irgendwelche Spiele. Wenn man darüber seine sozialen Kontakte nicht mehr pflegt oder nicht mehr zur Arbeit geht. Naja, die soziale Verwarlosung ist sicher ein Thema. Vielleicht in der heutigen Zeit mehr als früher, vielleicht nicht. Das nur auf dieses Spiel zu beschränken halte ich für verkehrt.
              Wer als Mensch/Charakter intakt ist, der pflegt es nur als Hobby, so wie andere im Fussballverein aktiv sind und auch das Bedürfnis verspüren, dieses Hobby anderen Dingen unbedingt vorzuziehen.
              Bei WoW ist es dennoch so, dass man soziale Kontakte knüpft. Man kann es nach der intensiven Hochlevel-Phase mittlerweile als kurzweiliges Erlebnis spielen (Random-Instanzen, teilweise 10 Minuten Spielspass) oder als längeres Spielerlebnis (große Raidinstanzen, ggf. mehrmals wöchentlich über mehrere Stunden). Die sozialen Kontakte werden gerade beim längeren Spielerlebnis wichtig, weil du da in einer Gruppe von 25 Mann (und mehr) agierst. So wie in einem Sportverein kommen dann mehrere Charaktere zusammen, müssen sich arrangieren. Es gibt Regeln und Richtlinien. Es wird auf Benehmen Wert gelegt, auf soziale Kompetenz.
              Insofern ist das Spiel aus Sicht der großen Dungeons auch etwas, was soziale Kompetenz in einem neuen Medium (Online, Sprachchat, Textchat) schulen kann. Tatsächlich bin ich derzeit ebenfalls aktuell Leiter einer solchen größeren Spielgruppe mit aktuell knapp 35 aktiven Leuten, sogar mit mehreren mehrmonatigen Pausen seit vielen Jahren schon. Ich habe einige jüngere Spieler in dieser Gruppe, meine beiden Co-Leiter sind 17 und 18. Beide zeichnen sich durch eine sehr positive Ausstrahlung aus, sind sogar für mich teilweise ein Ruhepol. Sie sind pflichtbewusst und nett. Sie vernachlässigen die Schule auch nicht.

              Klar. Ich kriege es auch mit, wie sich Spieler absondern. Wie sie ein komisches Verhalten an den Tag legen. Aber das passiert hier im PHP.de-Forum genauso wie dort. Idioten gibt es überall und die vermeintliche Anonymität des Internets lässt die Hemmschwelle sinken. Ob die positiven Einflüsse des Spiels oder des Genres überwiegen oder die negativen, liegt an den Spielern und ihrem privaten Umfeld selbst.

              Ich kann nicht klagen. Im Fernsehen schaue ich nur Sport. Das restliche Programm will ich gar nicht mehr sehen. Meine sonstigen Aktivitäten und sozialen Kontakte beschränken sich derzeit aufs Wochenende, dafür ist der dann meist komplett Computerfrei. Somit fröhne ich unter der Woche abends täglich diesem Hobby. Dennoch habe ich immer wieder auch meine Auszeit und damit auch kein Problem. Also auch kein Suchtverhalten oder Entzugserscheinungen.
              www.php-maven.org PHP und Maven vereint: Build/Deploy/Produktion/Konfiguration, Projekt Management, CI, PHPUnit, zahlreiche Frameworks
              Twitter @ https://twitter.com/#!/mepeisen und Facebook @ http://t.co/DZnKSUih

              Kommentar


              • #8
                Soo, jetzt wirds cool. Wir sollten nicht zum Wohle eines einzelnen Menschen handeln, sondern zum Wohle aller? Gnadenloser Utilitarismus? Maßt du dir auch an Behinderte zu töten? Sicherlich schlecht für den Genpool "aller" und kosten auch noch Steuergelder. Was ist mit Arbeitslosen? Sollten die weiterhin unterstützt werden? Sicherlich nicht zum Wohle unserer Volkswirtschaft.

                Das sind harte ansschuldigungen aber gerechtfertigt wenn man meine argumentation zu streng sieht.
                Mit dem Wohle der Gemeinschft meinte ich nicht die schwachen auszurotten sondern ihnen zu helfen. Ganz klar ist doch das Behinderte, Alkoholoiker und auch Spiel süchtige auf Hilfe angewiesen sind aber in unserer heutigen Welt werden viel zu oft die Augen davor geschlossen. Ich schätze mal unter den besten 50 von WoW (WoW ist jetzt nur ein Beispiel) sind einige die ein Leben mehr in der didgtalen Welt als in wirklichkeit führen. Das mehr oder weniger schlimme daran ist das sie dort ihre anerkennung finden und deshalb garnicht daran denken ihr leben umzustellen.

                ich möchte mich nicht hinstellen und sagen wow und alle mmorpgs sind scheiße es fördert kommunikation, organisationstalent, koordiantion dies sind nur einige wenige talente (auf die ich erst gekommen bin als ich den thread gelesn und verstanden habe) aber es ist und bleibt eben ein genussmittel welches missbraucht werden kann und dann steht der abhängigkeit nichts mehr im wege.

                Idioten gibt es überall und die vermeintliche Anonymität des Internets lässt die Hemmschwelle sinken. Ob die positiven Einflüsse des Spiels oder des Genres überwiegen oder die negativen, liegt an den Spielern und ihrem privaten Umfeld selbst.
                Diese leute sollten wir nicht als idioten abstämpeln es sind Menschen wie du und ich die wahrscheinlich mit Ihrem gesellschatlichen umfeld nicht klar kommen. und man darf nicht vergessen jeder kann sozial abgleiten und in eine sucht verfallen.

                nteressante Meinung. Der Mensch "hat nicht die Freiheit die er glaubt zu haben" und um ihm diese zu geben entscheidet eine höhere Instanz was gut für ihn ist? Wenn diese höhere Instanz kein Mensch wäre (aka: du) wäre es ein Ansatz. Ich weiß nicht was geschehen würde, wenn man heutzutage alle Drogen legalisieren würde... aber he, ich bin total dafür. Was gibt einem anderen Menschen das Recht in meine Freiheit einzudringen Heroin zu nehmen? (Wenn ich damit niemanden schade, also keinen dazu anleite, kontrolliert in der eigenen Wohnung etc).
                Damit eine Gesellschaft funktioniert braucht sie bestimmte gesetze richtlieniern wie auch immer und einen der das duchsetzt. nicht um sonst haben firmen soviele chefpositionen zu vergeben denn sonst macht jeder das was er will was für einen produzierenden konzern bestimmt nicht von vorteil ist. die kunst der leitenden personen sollte sein, dass sie auf wünsche und bedürfnisse anderer eingehen kann und versucht diese in seine enthscheidungen mit einzubeziehen. natürlich kann nicht jeder damit sein aber da hätten wir das grundprinzip der diploamtie oder bist du da gegen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von newbie88 Beitrag anzeigen
                  Damit eine Gesellschaft funktioniert braucht sie bestimmte gesetze richtlieniern wie auch immer und einen der das duchsetzt. nicht um sonst haben firmen soviele chefpositionen zu vergeben denn sonst macht jeder das was er will was für einen produzierenden konzern bestimmt nicht von vorteil ist. die kunst der leitenden personen sollte sein, dass sie auf wünsche und bedürfnisse anderer eingehen kann und versucht diese in seine enthscheidungen mit einzubeziehen. natürlich kann nicht jeder damit sein aber da hätten wir das grundprinzip der diploamtie oder bist du da gegen
                  Du argumentierst aber seltsam. Erst braucht eine "Gesellschaft" Regeln, dann gibt es auf einmal Chefs in "Firmen". Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass das Grundprinzip der Diplomatie ist die Wünsche anderer in seine Entscheidungen einzubeziehen. Wenn jemand frei entscheiden kann was er tut ist er meist wenig diplomatisch.

                  Meiner Meinung nach gibt es viel zu viele Regeln und Gesetze in Deutschland und den meisten anderen Staaten. Abgesehen von Grundlagen wie den Menschenrechten und dem schönen "was du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem andren zu" sehe ich da wenig Bedarf zu regulieren ob ein Bürgersteig nun 47,2 cm breit sein muss oder ob schon 47,175cm reichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist es eigentlich sehr schlimm wenn man neben PHP auch noch Java und C spielt? Das Suchtpotenzial ist schon sehr hoch!

                    Kommentar


                    • #11
                      Meiner Meinung nach gibt es viel zu viele Regeln und Gesetze in Deutschland
                      Seh ich genauso. Und der wunderliche neue Trend scheint zu sein, jetzt zunehmend technische Mittel ins Feld führen zu wollen, um soziale Probleme zu lösen. Das mal als Meinung zum Thema „Zeitbegrenzung“.
                      --

                      „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
                      Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


                      --

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich spiele mit Leidenschaft PHP. Im Übrigen musst du dafür gar nichts bezahlen, PHP ist Open Source und kostenlos. Es gibt eine Menge Dinge, die ich an PHP gern mag und die in WOW nicht so gut umgesetzt sind. So kann man unerfahrene Gegner ziemlich einfach per SQL-Injection, CSRF oder XSS ausschalten und die Oberfläche selbst ist zum größten Teil in HTML geschrieben, eine Technik, die der von WOW weit voraus ist.
                        Es ist natürlich nicht einfach, in die höheren Levels zu kommen, das erfordert einiges an Erfahrung, die man sich aber aneignen kann (wie z.B. nikosch und ich, wir beide sind erfahrene PHP-Spieler, aber nicht als solche geboren). Natürlich ist PHP nicht überall ganz durchdacht und hat so seine Macken, z.B. variiert manchmal die Reihenfolge, in der man Werte an das Spiel gibt. Solcherlei Relikte aus der Anfangszeit haben die Programmierer leider bisher nicht beseitigt, um auch alte Spielstände noch lauffähig zu halten. Ansonsten sehe ich aber nur Vorteile gegenüber WOW. Das Beste: man kann die Qualität der Grafik vollkommen selbst bestimmen und das praktisch unlimitiert, da kann WOW einfach nicht mithalten. Im Übrigen kann man ganz einfach seinen eigenen Server aufsetzen und PHP auf diesem laufen lassen. Diese Installation kann man dann z.B. mit Freunden zusammen spielen, aber auch mit fremden Leuten. So lassen sich ganz einfach eigene Runden erstellen (die Standard-Runde auf php.net ist wohl nicht für jeden etwas, schon gar nicht auf Dauer).
                        Du solltest PHP wirklich noch einmal eine Chance geben, es lohnt sich.

                        Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                        Kommentar


                        • #13
                          Geiler Text Wird Zeit für einen PHP-Literatur-Thread :P
                          robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
                          | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

                          Kommentar


                          • #14
                            Und im Grunde noch nicht einmal erlogen.
                            Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                            Kommentar


                            • #15
                              Hmm ja, jeder hat einen anderen Humor vermute ich.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X