Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anmeldung verweigern - permanenter Bann

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anmeldung verweigern - permanenter Bann

    Hallo

    Ich hab heute mal eine für mich wichtige Frage. Ich arbeite derzeit an einem onlien Spiel. Bereits im Test gab es Cheater deren ACC nun gebannt sind.

    Es kommt natürlich wie es kommen musste, der User meldet sich neu an und beginnt von vorne (Cheaten mittels Proxy und HP Klick Tools).

    So, nun meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich über php (oder sonst was), User komplett zu sperren - also auch eine erneute Anmeldung zu verhindern?
    Emailadresse? - ok, is schnell ne neue gemacht!
    IP? - Die kann er jederzeit ändern!

    Gibt es überhaupt Möglichkeiten User permanennt zu bannen und deren erneute Anmeldung zu verhindern? Wenn ja, welche?

    danke euch, für eine schnelle Hilfe.


  • #2
    Nein. Es gibt genau 0 (in Worten Null) Möglichkeiten.
    --

    „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
    Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


    --

    Kommentar


    • #3
      Ja, du machst Gebrauch von deinem virtuellem Hausrecht und gibst ihnen Hausverbot.
      Wenn sie sich nicht dran halten, dann erwirkst du eine einstweilige Verfügung. Später machst du sie im Hauptverfahren platt.

      Kommentar


      • #4
        Schlechter Vorschlag:
        cookies speichern

        Gute Vorschläge:
        User muss sich per Email aktivieren durch einen Aktivierungscode und Email Adressen sperren.

        Schreib mir mal eine Private Nachricht zu deinem Browsergame also den Link. Ich will mich da auch mal anmelden wenn das Spiel etwas ist

        Eddit: PTC - Anzeigen muss man aber zahlen. Also den Anwalt und so. Würde ich nicht empfehlen. Aber gut, jeder hat seine eigene Meinung und Vorstellung also will ich mich nicht weiter einmischen
        Beste Grüße von Manuel
        www.skript-tutorials.de

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Manuel Beitrag anzeigen
          Schlechter Vorschlag:
          cookies speichern

          Gute Vorschläge:
          User muss sich per Email aktivieren durch einen Aktivierungscode und Email Adressen sperren.

          Schreib mir mal eine Private Nachricht zu deinem Browsergame also den Link. Ich will mich da auch mal anmelden wenn das Spiel etwas ist

          Grins. Das Spiel ist noch in Programmierung. Wir testen lediglich die bisher bestehenden Funktionen.

          Emailsperren bringt nichts, weil man sich in paar Minuten eine neue eingerichtet hat. Das is ja der Mist.

          Es gibt ja diese HP Klickhelfer - is natürlich nervig für ein Game bei dem Klicks wichtig sind wie z.B. Pennergame. Wie kann man solche Systeme umgehen abgesehen von einem Captcha?
          Der Klickhelfer bringt ja X Ips durch nen Proxi - gibt es möglichkeiten Proxi ganz zu verbieten oder gar herauszufinden woher der Ursprung ist? Also welche IP den Proxi-Inhalt (so nenn ich das mal) sendet?

          Kommentar


          • #6
            Ja aber lass die Besucher doch durch einen Aktivierungslink per Email aktivieren. Und bau Captchas usw. ein. Das wird denen irgendwann langweillig.

            Du kannst die Besucher ja auch selbst freischalten
            Beste Grüße von Manuel
            www.skript-tutorials.de

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Manuel Beitrag anzeigen
              Ja aber lass die Besucher doch durch einen Aktivierungslink per Email aktivieren. Und bau Captchas usw. ein. Das wird denen irgendwann langweillig.

              Du kannst die Besucher ja auch selbst freischalten
              Ok ich muss das anders erklären

              User A meldet sich an - bestätigt Mail durch Aktivierung - das is ja kein Problem.

              Ingame gibts einen sogenannten REF-Link (Werbelink). Dieser ist gedacht an Freunde zu senden um Geld zu bekommen. So.. nun hat jemand hier Proxi verwendet und X mal den Link aufrufen lassen mit X unterschiedlichen IPs. User gebannt!

              So, user meldet sich neu an mit anderer Emailadresse und macht das selbe erneut.

              Verstehst nun, wo das Problem liegt?

              Kommentar


              • #8
                Vergib die Ref-Punkte erst wenn sich ein neuer User registriert hat und min. XX Spielstunden hat ?
                robo47.net - Blog, Codeschnipsel und mehr
                | Caching-Klassen und Opcode Caches in php | Robo47 Components - PHP Library extending Zend Framework

                Kommentar


                • #9
                  Ja schon, aber das wird den zu blöd irgendwann. Neue Email erstellen, Registrieren, Aktivieren, dann wieder neue Email erstellen ...

                  Also mich würde das langweilein. Oder Ban die Browserkennung, die IP und die Email, dann hat er erstmal richtig was zu tun. Und speichere noch cookies. Da hockt der einbisschen drann
                  Beste Grüße von Manuel
                  www.skript-tutorials.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von robo47 Beitrag anzeigen
                    Vergib die Ref-Punkte erst wenn sich ein neuer User registriert hat und min. XX Spielstunden hat ?
                    Das is das Problem. Der Link löst zwei Dinge aus:

                    1. Klick - der Inhaber bekommt Geld
                    2. Ref - meldet sich jemand an, bestätigt die Anmeldung bekommt Inhaber Geld

                    Punkt ist kein Problem - aber punkt 1 ist ein enormes Problem.

                    Kommentar


                    • #11
                      Proxies aussperren ist auch keine gute Sache. Es gibt viele Leute die nur über einen Proxy ins Internet kommen. Dann hast du ein Problem wenn alle ausgesperrt werden.

                      Eine andere Möglichkeit wäre sich einen eingescannten Ausweis schicken zu lassen und somit die echte Identität des Users zu überprüfen. Angenommen er wird gesperrt muss er entweder einen anderen Ausweis verwenden (wer gibt seinen Ausweis schon gerne anderen her) oder er muss seinen fälschen! Das wird aber auch schwierig da er dann Foto, Name und eine neue Ausweisnummer. Diese Nummer kann man soweit ich weiß auf Konsistenz überprüfen oder so was. Somit hätte ein Spammer schon deutlich mehr Aufwand. Du allerdings auch!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wer würde sich anmelden bei einem Browsergame, wenn er seinen Personalausweis hinschicken müsste.
                        Da werden wohl viele abspringen vor der Anmeldung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ach wenns nur die DE-Mail schön gäbe
                          --

                          „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
                          Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


                          --

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Unterschied zwischen einem ehrlichen User und einem Cheater ist doch einfach zu beschreiben: Der eine produziert x Klicks pro Zeiteinheit, der andere das hundertfache.
                            Mach es so wie manche Affiliate-Programme, die nach Klicks bezahlen. Das, was unplausibel aussieht wird erstmal gesperrt und das Guthaben eingefroren. Der betroffene User muss sich dann melden und um Entsperren bitten.
                            PHP-Code:
                            if ($var != 0) {
                              
                            $var 0;

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine "relativ" sichere Variante einen User dauerhaft zu "markieren" (wie auch immer) sind Flash-Cookies. Diese und Möglichkeiten sie zu entfernen oder überhaupt erst zu entdecken, sind in der Online-Welt nach wie vor recht unbekannt ...

                              Google : Flash Cookie
                              ToolsTool - Online (SEO-)Tools im Browser gleichzeitig starten ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X