Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mainboard "KT3 Ultra2" - RAID deaktivieren?

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mainboard "KT3 Ultra2" - RAID deaktivieren?

    Ich schlage mich hier gerade mit dem KT3 Ultra 2 und seiner unübersichtlichen Schwarte herum. Habe es von einem Kollegen bekommen der darauf RAID laufen hatte. Im Internet habe ich heraus gefunden das ich RAID per Jumper deaktivieren muss damit ich ganz normal eine einzelne Festplatte verwenden kann.

    Aber aus dem Handbuch werde ich nicht schlau, da steht mit keinem Wort wo sich der RAID Jumper befinden soll. Auf dem Board wimmelt es nur so von Jumpern das der Arzt kommt...

    Ist hier eventuell zufällig jemand, der das gleiche Board hat und sich damit auskennt? Ich weis die Wahrscheinlichkeit geht gegen null, ist aberm eine letzte Hoffnung.

    Wie gesagt bei Google finde ich gar nichts dazu, nur die Aussage das es einen RAID Jumper gibt. Bloss wo, schreibt keiner.

    allen ein frohes fest, hoffe ich habe auch noch eins wenn ich das mit dem ver***** RAID Jumper geregelt kriege :-/


  • #2
    Werf mal ein Blick in das Handbuch von dieser Seite:
    http://www.msi.com.tw/program/suppor...UID=341&kind=1

    Von einem Jumper steht da nichts... da hast du wohl falsche Informationen erhalten.

    Kommentar


    • #3
      muss ich das Mainboard eventuell resetten, damit alte RAID-Einstellungen erstmal neutralisiert werden? Standardmässig ist RAID nicht aktiviert hat man mir gesagt...

      Kommentar


      • #4
        Das sollte man eigentlich im BIOS einstellen können.

        Gruß
        phpfan

        Kommentar


        • #5
          Du musst die richtigen IDE-Steckplätze verwenden und evt. im BIOS entsprechende Einstellungen vornehmen.

          Kommentar


          • #6
            ok ich habe heraus gefunden, es gibt 4 Anschlüsse für die Festplatten. Zwei unten und zwei oben. Die unteren sind für RAID. Also habe ich mal oben angeschlossen auf IDE 1. Aber der PC startet gar nicht erst. das Mainboard piept in langen abständen, klingt wie eine Fehlermeldung... im Handbuch steht aber nicht was dieses Signal zu bedeuten hat...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von php_frage
              ok ich habe heraus gefunden, es gibt 4 Anschlüsse für die Festplatten. Zwei unten und zwei oben. Die unteren sind für RAID.
              Das hättest du auch schon früher herausfinden können, indem du mal ein Blick in das von mir verlinkte Handbuch geworfen hättest.
              Ansonsten kann ich dir auch nicht weiterhelfen, ich kenn das Mainboard nicht. Wende dich am besten an ein Hardware-Forum.

              Kommentar


              • #8
                lag wohl am ram, habe den umgesteckt und die kiste sprang an. aber dann kam ein ganz anderer piepton und die meldung das der cpu lüfter defekt sei. interessant, der lüfter dreht sich wie bekloppt. also habe ich im bios einfach die lüfter überwachung abgeschaltet und ruhe im karton. merkwürdig ist, das ich jetzt statt eigentlich 256 mb ram nur 64 mb ram habe. den versifften ram baustein hätte ich wohl mal putzen sollen, scheint als haben einige speicherblöcke keinen kontakt oder das ding ist einfach kaputt. da mit der mühle aber nur emails abgeholt werden sind 64 mb ok, oder was meint ihr?

                Kommentar


                • #9
                  Sicher, 64 MB würden ausreichen, aber es ist doch ärgerlich, wenn man bei einem 256 MB Ram Riegel nur 64 MB zur Verfügung hat..

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X