Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PHPStorm - Lizenzgebühren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PHPStorm - Lizenzgebühren

    Ich wollte mir nach der Testphase von PHPStorm eine Jahreslizenz zulegen. Dabei fiel mir die Preisgestaltung auf:

    GB69 = ~ 76 Euro.
    USD89 = ~ 76 Euro.
    EUR89

    So gesehen wäre die Software in der EU rund 20% teurer als in den beiden anderen Ländern. Oder seh ich das falsch?


  • #2
    Zumindest bei USD musst du noch die Steuern dazu rechnen.

    Kommentar


    • #3
      Welche Steuern?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von paddelboot Beitrag anzeigen
        Welche Steuern?
        https://de.wikipedia.org/wiki/Umsatz..._(Deutschland)

        Kommentar


        • #5
          Hmm ja, wenn die ausgewiesen ist beim Kauf, kann man sie sich wieder zurückholen, so gesehen passt das am Ende.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von paddelboot Beitrag anzeigen
            Hmm ja, wenn die ausgewiesen ist beim Kauf, kann man sie sich wieder zurückholen, so gesehen passt das am Ende.
            Dann müsstest du allerdings ein Unternehmen sein und folglich sowieso die Business Lizenz wählen - oder?

            Kommentar


            • #7
              Bei einer Jahreslizenz ist das nachher auch ein Unterschied von knapp einem Euro pro Monat. Ist jetzt nicht so der grosse Unterschied, wenn man mit dem, was man macht gutes Geld verdient.
              Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

              Kommentar


              • #8
                Zitat von rkr Beitrag anzeigen
                Bei einer Jahreslizenz ist das nachher auch ein Unterschied von knapp einem Euro pro Monat. Ist jetzt nicht so der grosse Unterschied, wenn man mit dem, was man macht gutes Geld verdient.
                Du hast wohl recht - ich hatte "Individual Customer" als Einzelunternehmen interpretiert (vermutlich weil ich die €199 Euronen nicht wahrhaben wollte). Und die Briten zahlen umgerechnet nur ~ 170 Euro für dasselbe Produkt, ggfs. noch minus VAT. Schon ziemlich heftig. Aber anders als Netbeans, das ich bisher verwendet habe und das sich bei PHP 7.2 eher wie Notepad verhält, versteht PHPStorm den Code viel tiefer. Leider.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von paddelboot Beitrag anzeigen

                  Du hast wohl recht - ich hatte "Individual Customer" als Einzelunternehmen interpretiert (vermutlich weil ich die €199 Euronen nicht wahrhaben wollte). Schon ziemlich heftiger Jahrespreis für ein IDE.
                  Naja, für manche Entwickler ist das ein Stundensatz
                  Und ich weiß nicht ob es das immer noch gibt, aber früher gab es die Perpetual Fallback-License oder so.
                  Sprich, einmal lizensiert kannst du es auch die nächsten 100 Jahre verwenden. Feature-Updates bekommst du halt keine mehr nach Ablauf des Lizenzzeitraums.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von paddelboot Beitrag anzeigen
                    Du hast wohl recht - ich hatte "Individual Customer" als Einzelunternehmen interpretiert (vermutlich weil ich die €199 Euronen nicht wahrhaben wollte). Und die Briten zahlen umgerechnet nur ~ 170 Euro für dasselbe Produkt, ggfs. noch minus VAT. Schon ziemlich heftig.
                    Ich will da auch gar nicht widersprechen. Aber das Produkt kann halt auch was...

                    Zitat von paddelboot Beitrag anzeigen
                    Aber anders als Netbeans, das ich bisher verwendet habe und das sich bei PHP 7.2 eher wie Notepad verhält, versteht PHPStorm den Code viel tiefer. Leider.
                    Und die meisten mir bekannten Entwickler nutzen das Potenzial von PHPStorm nur zu einem kleinen Teil aus. Gerade das Thema Static-Type-Checking lässt sich dank PHPDoc-Annotations verrückt weit treiben.

                    Wenn man kein PHPStorm nutzen kann (oder möchte) hat man immerhin noch PHPStan für die Codeanalyse. Ich persönlich würde nicht mehr mit php arbeiten, wenn ich keinen Zugriff mehr auf PHPStorm hätte... Zumindest keine größeren Projekte mehr - und für kleine, überschaubare Projekte gibt es ja Ruby.
                    Standards - Best Practices - AwesomePHP - Guideline für WebApps

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von sboesch Beitrag anzeigen
                      Naja, für manche Entwickler ist das ein Stundensatz
                      Bis zu einem gewissen Grad spekulieren Jetbrains wahrscheinlich auch mit dieser (vielleicht europäischen?) Sichtweise; "Ich verdiene so viel, ich zahle gerne mehr."

                      Und ich weiß nicht ob es das immer noch gibt, aber früher gab es die Perpetual Fallback-License oder so.
                      Sprich, einmal lizensiert kannst du es auch die nächsten 100 Jahre verwenden. Feature-Updates bekommst du halt keine mehr nach Ablauf des Lizenzzeitraums
                      Die haben das wieder eingeführt, aber du musst das Produkt mind. 1 Jahr lang abonnieren.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X