Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vagrant und Symfony's parameters.yml (unter anderem)

Einklappen

Neue Werbung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vagrant und Symfony's parameters.yml (unter anderem)

    Hallo,

    bin auf ein Problem gestoßen, bei welchem mir Google nicht wirklich behilflich ist. Und zwar geht es darum, dass die parameters.yml sowie auch der AppKernel für die Vagrantbox angepasst werden muss (müsste). Diese beiden Änderungen will ich aber nicht unbedingt auch im git haben, da soll eine Clean AppKernel.php und keine parameters.yml (eben nur die parameters.yml.dist) bleiben, damit ich vor einem Release nicht erst wieder alles ändern muss. Das ganze wäre ja kein Problem, per Shell-Script beim ersten boot zu ändern, wäre da nicht das synching. Gibt es da irgendwelche Ansätze, beispielsweise irgendwie genau diese 2 Dateien vom synchen von der Box nach außerhalb auszuschließen?

    LG
    Zitat von nikosch
    Macht doch alle was Ihr wollt mit Eurem Billigscheiß. Von mir aus sollen alle Eure Server abrauchen.


  • #2
    Wieso brauchst du einen anderen AppKernen? parameters.yml sind eh nicht im GIT und environment abhängig.

    Bei uns hat vagrant hauptsächlich mit dem Cache von Symfony Probleme gemacht. Das sind einfach zu viele Filesystem Zugriffe auch mit write im Dev Mode vorhanden... Abhilfe schafft VMWare, VirtualBox war einfach nur lahm.

    Sobald du WEGEN vagrant an Symfony etwas ändern musst, hast du vagrant falsch eingerichtet. Da muss nix an Symfony geändert werden, denn es muss nicht auf "vagrant" laufen sondern auf einem Server-ENV das von vagrant bereitgestellt wird.

    Kommentar


    • #3
      Das Problem ist, dass das gleiche Script auf mehreren Boxen gleichzeitig laufen muss, allerdings mit kleinen unterschieden in der Konfiguration. Und das geht nunmal nicht, solange die gleiche parameters.yml geladen wird. Den Cache hab ich schon auf einen lokalen Ordner umgeleitet, damit das synchen das nicht noch verlangsamt, ist trotzdem noch lahm. Das mit VMWare schaue ich mir mal an, danke.
      Zitat von nikosch
      Macht doch alle was Ihr wollt mit Eurem Billigscheiß. Von mir aus sollen alle Eure Server abrauchen.

      Kommentar


      • #4
        Ich durchsteige Dein Problem nicht ganz, aber es hört sich so an, als müsstest Du "einfach" Dein vagrant up mit Parametern versehen, um die einzelnen Instanzen mit je unterschiedlicher Konfiguration zu bauen, da env. vars. anscheinend keine Lösung für Dich sind. In dem Fall gäbe es hier einen Hack, der Dir helfen könnte:

        http://stackoverflow.com/a/20037083/865334

        Kommentar

        Lädt...
        X