Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

24: Ein Guru für alle Fälle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 24: Ein Guru für alle Fälle

    24:
    Das heutige Türchen ist für alle diejenigen, die schon etwas betriebsblind geworden sind oder tief durchatmen, dass es endlich Jahresende wird.
    Unser täglich Brot verdienen wir auf einem interessanten Gebiet, und doch lassen Stress, wunderliche Kundenwünsche und Termindruck jegliche Euphorie oft verfliegen, Idealismus und Ansprüche an die eigene Arbeit schnell an die Belastungsgrenze geraten.

    Zeit, sich mal wieder dran zu erinnern, was für ein toller Job das ist. Und was macht mehr Lust auf die weite Welt der Programmierung, als jemandem über die Schulter zu schauen, der es richtig gut kann?!
    Und weil jetzt die Jahreszeit der langen Abende ist und die Feiertage mit dem höchsten Sofafaktor überhaupt anstehen, soll Euch das Thema diesmal als fernsehtaugliche Videoreihe erreichen.

    Auf der Website YUI Theater bietet Yahoo! eine ganze Reihe von Vorträgen Ihrer Chefentwickler und Nachwuchstalente an. Ein Gros behandelt Themen rund um die Programmiersprache Javascript. Besonders möchte ich Euch die Reihen „The JavaScript Programming Language“, „Advanced JavaScript“ und „The Theory of the DOM“ vom Urgestein Douglas Crockford empfehlen. Laßt Euch vom müde einleitenden Gag „Well Ladies and Gentleman, Welcome to the Blair Witch Project…“ nicht täuschen — der Mensch führt in seinen Vorträgen sehr eloquent durch die Sprachlandschaft von JS. Nicht nur, um Dinge wie Closures endlich mal richtig zu verstehen, lohnt sich die Zeitinvestition. Auch die kleinen Besonderheiten der Javascript-Syntaxbasis werden hier auf den Punkt beschrieben und lassen durchblitzen, dass Crockford die Sprache sprichwörtlich gefressen hat. Btw. ist der Vortragende der „Erfinder“ der JSON-Notation. Aber das ist schon wieder Thema eines anderen Vortrags…
    Zu den meisten Vorträgen gibt es die Folien als Download auf der Seite, wovon man unbedingt Gebrauch machen sollte, um parallel bequem mitlesen zu können.

    Sodann! Wer Glotzen nicht mit seinem Arbeitsethos verbinden kann, mag sich die Stunden dick und rot als Weiterbildung im Terminplaner anstreichen. Vielleicht bezahlts sogar der Chef Laßt Euch inspirieren!


    Und für die langen Fahrten zur Familie oder den Schwiegereltern seien vorab (noch einmal) die Podcastreihen Technikwürze und Tonabnehmer ans Herz gelegt.

    Frohes Hören und Sehen!

    Euer Nikolaus.


  • #2
    more

    CRE146 JavaScript - Chaosradio Podcast Network
    --

    „Emoticons machen einen Beitrag etwas freundlicher. Deine wirken zwar fachlich richtig sein, aber meist ziemlich uninteressant.
    Wenn man nur Text sieht, haben viele junge Entwickler keine interesse, diese stumpfen Texte zu lesen.“


    --

    Kommentar

    Lädt...
    X