Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Erledigt] Per Smartphone direkt auf Laptop/Apache...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Erledigt] Per Smartphone direkt auf Laptop/Apache...

    Hi

    hat das schon mal jemand hingekriegt und wenn ja, wie?

    Also, auf meinem Laptop XAMPP starten und direkt, ohne ein vermittelndes WLAN (meines Routers z. B.), vom Smartphone auf dem Laptop den Apachen ansprechen.

    Habe schon Stichworte wie Wifi Direct und Virtual Wifi gelesen. Bevor ich mich da jetzt aber endlos einlese, frage ich mal vorsichtshalber.
    Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.

  • #2
    Hallo,

    dann muss der Laptop oder das Smartphone ein eigenes WLan aufmachen, zu dem sich das andere Gerät dann verbindet.

    Stichwort Neues Netzwerk erstellen.

    Grüße,
    André

    Kommentar


    • #3
      AdHoc WLAN-Connection.
      evangelizr - Ich hab dir weitergeholfen ? beschenk mich!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von tr0y Beitrag anzeigen
        AdHoc WLAN-Connection.
        Jau, da bin ich gestern auch schon drauf gekommen.

        Das Ganze scheint aber nicht gerade ein echter Standard zu sein.

        Habe jetzt ein ad hoc Netwerk auf meinem Laptop eingerichtet und mich vom Desktop aus verbunden. Über http://dieIPdesLaptops kann ich auch auf das Laptop zugreifen. Sobald MySQL dabei angesprochen wird kommt eine Fehlermeldung bzgl. des Users namens localhost. Das wird man wohl per Konfiguration irgendwie fixen können. Ob dynamisch bleibt abzuwarten.

        Wie man auf das Dateisystem des Laptops zugreift habe ich bisher noch gar nicht herausgefunden.

        Na, und mein Galaxy S2 unterstützt keine ad hoc Netzwerke. Dazu findet man im Internet Anleitungen wie man nicht authorisierte Systemdateien verwendet, um das zu fixen. Ist mir aber zu gefährlich...

        Danke an tr0y und luzip.
        Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.

        Kommentar


        • #5
          Kann es sein, dass du airdroid (von der anderen richtung aus) nachbasteln möchtest?
          I like cooking my family and my pets.
          Use commas. Don't be a psycho.
          Blog - CoverflowJS

          Kommentar


          • #6
            @rudygotya: Interessanter Link, danke. Stelle Dir folgendes Szenario vor: Du willst bei einem potentiellen Kunden eine Webapplikation per Beamer vorführen. Für gewöhnlich kommst Du bei denen nicht ins Netzwerk, ein UMTS-Stick ist zu langsam bzw. verreckt permanent. Also zeigst das ganze über den lokalen Webserver.

            Nun ist aber die Applikation extra auf Smartphones ausgelegt. Klar kommst Du mit dem Smartphone ins UMTS-Netz, aber die Performance ist im Zweifelsfall dann doch nicht so verkaufsfördernd. Und da kommt mein Anliegen ins Spiel. Ich versuche direkt vom Smartphone auf mein Laptop zuzugreifen und kann evtl. anderen Smartphoneinhabern im Raum das auch ermöglichen. Das Ganze dann bei erhofftermaßen guter Netzperformance.
            Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.

            Kommentar


            • #7
              Was spricht dagegen einen Accesspoint hinzustellen der ein echtes WLAN erzeugt ?
              evangelizr - Ich hab dir weitergeholfen ? beschenk mich!

              Kommentar


              • #8
                Na, und mein Galaxy S2 unterstützt keine ad hoc Netzwerke. Dazu findet man im Internet Anleitungen wie man nicht authorisierte Systemdateien verwendet, um das zu fixen. Ist mir aber zu gefährlich...
                Bekanntes Android-Problem. Der Bug-Report bei Google Code füllt bereits mehrere Bücher.

                Ich bin das Problem anders angegangen und habe einfach auf meinem Sensation die App SSH Tunnel (https://market.android.com/details?id=org.sshtunnel) installiert, auf dem Rechner den SSH-Server gestartet und dann per Port-Forwarding (Remote-Addresse 127.0.0.1, Remote-Port 80) auf den localhost des Rechners zugegriffen.
                Erfordert allerdings auch irgendeine Netzwerkverbindung. Von daher musst du dir da was bauen.
                Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von tr0y Beitrag anzeigen
                  Was spricht dagegen einen Accesspoint hinzustellen der ein echtes WLAN erzeugt ?
                  Klingt einfach, habe ich so noch nicht daran gedacht. Ist ein typischer Nachteil des Einzelkämpfers. Man hat keine Kollegen, die mal eben eine gute, einfache Idee reinschmeißen.

                  Habe mir jetzt mal Access Points bei Amazon angeschaut und nicht schlecht gestaunt, dass es derer viele, hochgelobte und günstige gibt.

                  Also habe ich mir mal eben einen für 18 Trommelstöcke an den Start geholt.

                  Danke für den Tip.

                  @manko: Danke auch an Dich. Noch ein guter Hinweis aus dem Forum.
                  Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X