Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kinox.to

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ja klar

    Dann wirst du keine Geschichte von mir hörn. Da hat halt jeder eine andere Meinung. . Ich finds einfach nicht okay das der 0815 Bürger in die Videothek oder Whatever geht und etwas bezahlt und die anderen ziehens sichs illegal rein. (Ja, ich weiß AUCH das Argument ist lasch, bzw. lässt sich wohl auf 100te andere Situationen übertragen aber wiegesagt in meinen Augen hat da jeder ne andere Meinung)!

    Aber nach deiner Erklärung auf der letzten Seite wirds ja wohl nie mehr aussterben

    Kommentar


    • #17
      Ich glaube auch nicht, dass Videotheken aussterben werden, weil die meisten Filme auf diesen Plattformen eine katastrophale Qualität aufweisen und sicher nicht an Blueray-CDs herankommen.

      Es ist halt ein anderes Feeling, wenn man sich gestreamte Pixel oder eine gekaufte DVD reinzieht.

      Kommentar


      • #18
        Katastrophale Qualität? Gestreamte Pixel? Sicher das du die richtigen Seiten kennst?

        Kommentar


        • #19
          Wir reden hier über kino(x).to, oder? Dann ja.

          Könnte auch daran liegen, dass ich mir relativ selten Streamschund anschaue, sondern lieber eine DVD in der Videothek ausleihe, daher bin ich kein "Insider".

          Kommentar


          • #20
            Zitat von PHPascal Beitrag anzeigen
            Ich glaube auch nicht, dass Videotheken aussterben werden, weil die meisten Filme auf diesEN PlattformEN eine katastrophale Qualität aufweisen und sicher nicht an Blueray-CDs herankommen.

            Es ist halt ein anderes Feeling, wenn man sich gestreamte Pixel oder eine gekaufte DVD reinzieht.
            Du hast es verallgemeinert

            Kommentar


            • #21
              Also ich könnt dir 4 Seiten aufzählen ( was ich weder hier noch per PM tuhe ! ) die HD Streams liefern.. und in etwa das an Klicks pro Woche haben was Kino(x).to pro monat hatte / haben wird.. Allerdings wird dir da warscheinlich die englische Film-Version unheimlich aufn Keks gehen als deutscher User ^^
              :
              long long ago; /* in a galaxy far far away */
              evangelizr - Ich hab dir weitergeholfen ? beschenk mich!

              Kommentar


              • #22
                Zitat von BangkokInLove Beitrag anzeigen
                Du hast es verallgemeinert
                Was bin ich nur für ein schlimmer Finger.

                Kommentar


                • #23
                  Ich habe kürzlich wieder die Simpsons-Folge Homer vs. Lisa and the 8th Commandment gesehen (geht um einen illegalen TV-Kabelanschluss) und war fasziniert, wie sich Wahrnehmungen und Wertungen verschieben.

                  Zitat von tr0y
                  Ich halte das für Notwendig bei den Preisen ( Kino, Kauf-DVDs, Kauf-BRs, ect. )
                  Das Problem ist auch, dass solche Portale den Verantwortlichen einen einfachen Grund für hohe Preise liefern. Klar, digitale Daten sind immateriell, aber ich halte den Ansatz „Es ist zu teuer, also – äh – eigne ich es mir illegal an.“ nicht unbedingt für moralisch. Er basiert in meinen Augen auf einer Ausrede, die ihre Rechtfertigung in schlimmstmöglichem populistischen Denken sucht. Eine simple Frage von richtig oder falsch wird zu einem Aufguss von Klassenkampf stilisiert, in dem der unbescholtene, hart arbeitende Bürger gegen den gesichtslosen, raffgierigen Feind antritt. Ein Feind, mit dem auch der Staat verbündet ist, der schlimmsten Kapitalismus gewähren lässt.

                  Diese Denkweise haben die jüngsten Texte auf kinox.to aufgegriffen oder gar bestätigt.

                  Ich frage mich dabei nur noch – und das ist auf niemanden hier im Thread bezogen – wie selbstgefällig und unterbelichtet man sein kann, einer solch verqueren Realitätssicht anzuhängen.

                  Die Rahmenbedingungen, unter denen derzeitig digitale Medien verbreitet werden, sind kritisierbar. Aber wo in dieser Tatsache die Rechtfertigung zu illegalen oder zumindest unmoralischen Handlungen liegt, erschließt sich mir nicht.
                  PHP-Wissenssammlung Composer Awesome PHP PHP: The Right Way Free Programming Books @mermshaus

                  Kommentar


                  • #24
                    Es ist verboten. Punkt. Die Diskussion darüber ist albern. Der Vergleich mit Vergewaltigern, der von Raubkopierern immer gerne angestrengt wird, ist albern. Allein die verquere Denkweise "Vergewaltiger sind die echten Verbrecher, lasst uns bei unserem Raubkopieren einfach in Ruhe. Sucht lieber die Vergewaltiger." Alleine diese Denkweise ist einfach bereits verquer. Wenn ich in vollem Bewusstsein etwas Illegales unterstütze und eine Plattfürm dafür biete, bin ich ein Verbrecher.

                    Freiheit heisst: Der, der den Film produziert, der hat die Freiheit, selbst zu entscheiden, ob er mit dem Film Geld verdienen will. Wer bin ich, dass ich ihn bevormunde, dass ich seine freie Entscheidung ob der Film kostenlos ist oder nicht für ihn treffe?

                    Es gibt freie Musik, es gibt freie Filme. Wieso funktioniert das nicht richtig, aber bei Open-Source funktioniert es? Es gibt Community-Filme. Diese werden von einer Community finanziert und sind anschließend frei. Wieso funktioniert das nicht in der Masse? Weil so Filme wie heutzutage, die Blockbuster einfach viel zu teuer sind. Jemand, der fordert, Filme mögen frei sein und die Blockbuster sind nur Abzocke, der soll einmal 500 Millionen Euro investieren um so einen Film zu produzieren und soll dann hinterher auf alle Einnahmen verzichten. Würde das einem der Verbrecher in den Sinn kommen? Nein.

                    Natürlich: Vergewaltigung ist ein schlimmeres Verbrechen, als eine einzelne Raubkopie. Aber niemand kriegt für eine Raubkopie 5 Jahre Knast. Es sind die Betreiber, die die Plattform für Millionen von kleine Raubkopien bieten, die diese Strafen kriegen. Das wäre so als gäbe es einen Anbieter, der millionenfach Vergewaltigungen ermöglicht. Dass das korrekte Maß nicht angewendet wird, dass es im Klassenkampf endet, das überdeckt nur, dass solche Betreiber Millionen an dem Kram verdienen (durch Werbung und Co.) Ein halbes Jahr später kommt das doch eh im Fernsehen. Da kann man es vollkommen legal aufnehmen. Mit dem PC dann auch in toller Qualität. Nein, man will es ein halbes Jahr vorher haben. Das ist einfach nur illegal. Fertig.

                    Wenn einer wirklich dagegen kämpfen will: Es gibt Parteien, die haben eine Kulturflatrate im Programm. Einmal eine Pauschale bezahlt und man hat freien Zugang zu allem, was unter Kultur fällt. Zu MP3s, zu Videofilmen. Warum engagiert man sich nicht dafür, dass die Politik das ändert? Weil es dann nicht mehr anrüchig wäre, weil man dann nicht den besonderen Kick hat?
                    www.php-maven.org PHP und Maven vereint: Build/Deploy/Produktion/Konfiguration, Projekt Management, CI, PHPUnit, zahlreiche Frameworks
                    Twitter @ https://twitter.com/#!/mepeisen und Facebook @ http://t.co/DZnKSUih

                    Kommentar


                    • #25
                      Oder weil die Behörden dann Arbeitsplätze ( im Sektor der Verbrechensbekämpfung: Cyber-Kriminalität ) abbauen müssten.

                      :
                      long long ago; /* in a galaxy far far away */
                      evangelizr - Ich hab dir weitergeholfen ? beschenk mich!

                      Kommentar


                      • #26
                        Das Problem haben sie sich selbst zuzuschreiben. Würden die zeitgleich ihre Filme ins Kino, auf DVD/BD und als Downloads anbieten würden gute Filme immer noch genug einspielen. Aber es muss ja die Kundenabzocke sein. Film im Kino mit 3D-Zuschlag, dann Verleih/Pay-TV, dann DVD/BD, dann Directors Cut, dann Extented wasweisichediton. Natürlich alles mit nicht überspringbaren Trailern und 100 Copyright-Warnung, weil wir sind ja schonmal alles potentielle Raubkopierer und keine Kunden.

                        Grüße.

                        Kommentar


                        • #27
                          Zitat von php1704 Beitrag anzeigen
                          Das Problem haben sie sich selbst zuzuschreiben. Würden die zeitgleich ihre Filme ins Kino, auf DVD/BD und als Downloads anbieten würden gute Filme immer noch genug einspielen. Aber es muss ja die Kundenabzocke sein. Film im Kino mit 3D-Zuschlag, dann Verleih/Pay-TV, dann DVD/BD, dann Directors Cut, dann Extented wasweisichediton. Natürlich alles mit nicht überspringbaren Trailern und 100 Copyright-Warnung, weil wir sind ja schonmal alles potentielle Raubkopierer und keine Kunden.
                          Das unterschreib ich so.
                          :
                          long long ago; /* in a galaxy far far away */
                          evangelizr - Ich hab dir weitergeholfen ? beschenk mich!

                          Kommentar


                          • #28
                            vor allem mag ich die Bevormundung nicht

                            ich guck mir verschiedenste Serien / Filme sehr gern im Originalton an - weil die Synchro den Wortwitz erschlagen hat oder dies oder wasweiß ich nich ... aber nein

                            die Serien sind für mich SOWIESO wegen Fernsehvermarktungsrecht nur in Deutsch vorgesehen - und laufen damit natürlich JAHRE nach der ursprünglichen Ausstrahlung ...

                            Und die angesprochenen Trailer / Raubkopierer-Spots - erst letztes Wochenende wieder - während ich mein bevorzugtes Onlinegame spielte, DVD in den Player (jawoll, ehrlich erworben in einer 5 Euro pro Film-AKtion) - und was hab ich davon ? .. Die sogar in den Trailern angekündigte BonusDVD hat irgendwie den Weg aus der DvD hülle gefunden und wurde merkwürdigerweise NICHT mitverkauft (vielleicht konnte die ein Verkäufer günstig absetzen oder was auch immer) - dann die Trailer .. mit StopUhr geschlagene 15 Minuten (nicht unterbrechbar / im Schnellvorlauf abkürzbar) Trailer / RaubkopiererSpots / Werbung .. das geht doch nichmal auf die sprichwörtliche Kuhhaut .....

                            Mittlerweile neige ich ja sogar dazu mir von selbst gekauften DVDs ne Sicherheitskopie per CloneDVD2 zu erstellen - wo ich dann diese Bevormundung loswerde.

                            Aber wer weiß - hier fiel ja schon der Hinweis auf HuLu - die werden aber derzeit verkauft.. und wenn Disney so wie es ausschaut den Zuschlag bekommt, dann werden da wohl auch andere Sitten einziehen - die sind viel zu kundenfreundlich und preiswert....
                            "Irren ist männlich", sprach der Igel und stieg von der Drahtbürste
                            Dieses Forum ist gehackt und versucht per XSS dein Passwort zu stehlen - und deine Privaten Nachrichten

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von php1704 Beitrag anzeigen
                              Das Problem haben sie sich selbst zuzuschreiben.
                              Denkst du nochmal über diese Wortwahl nach? Die Filmemacher haben sich selbst zuzuschreiben, dass es Raubkopierer gibt, weil sie das nicht rechtzeitig ins Fernsehen bringen?
                              In der Szene wird ja gerne der Vergewaltiger zitiert. Ich weiss, jetzt kommt ein Vergleich, der ist unter der Gürtellinie. Aber ich wage es: Haben sich Frauen, die sich hübsch machen und gut aussehen wollen, selbst zuzuschreiben, wenn sie einem Vergewaltiger übern Weg laufen? Sie könnten sich ja die Haare nicht waschen und wie Vogelscheuchen anziehen, dann würde sie auch keiner anpacken?

                              Wem das alles zu teuer ist, der wartet, bis es im Fernsehen kommt. Fertig.

                              Bei Premiere hat es auch geklappt: Preise gingen hoch, massenhaft Abmeldungen, massenhaft haben sie ihre Sport-Abos gekündigt, plötzlich waren die Preise wieder weit nach unten korrigiert worden, plötzlich hat Premiere durch diese Massenflucht aus den Abos finanzielle Probleme bekommen.
                              Wem das Kino zu teuer ist, wem die DVD zu teuer ist, wem das Format nicht passt, wem der Trailer darauf nicht passt, der soll es sich halt nicht kaufen. Oder wird man gewzungen es zu kaufen?

                              Und eagle. Deine Anwendungsfälle, ich denke mal wir sind uns alle einig, dass deine Anwendungsfälle einen verschwindend geringen Teil derer ausmacht, die sowas wie kinox.to nutzen. Die breite Masse kauft sich das Zeug ebend nicht, sondern zieht sich alles ausm Netz.
                              www.php-maven.org PHP und Maven vereint: Build/Deploy/Produktion/Konfiguration, Projekt Management, CI, PHPUnit, zahlreiche Frameworks
                              Twitter @ https://twitter.com/#!/mepeisen und Facebook @ http://t.co/DZnKSUih

                              Kommentar


                              • #30
                                Ich weiss, jetzt kommt ein Vergleich, der ist unter der Gürtellinie. Aber ich wage es: Haben sich Frauen, die sich hübsch machen und gut aussehen wollen, selbst zuzuschreiben, wenn sie einem Vergewaltiger übern Weg laufen? Sie könnten sich ja die Haare nicht waschen und wie Vogelscheuchen anziehen, dann würde sie auch keiner anpacken?
                                Ich würde nicht nur sagen, dass der Vergleich unter der Gürtellinie ist, er hinkt auch gewaltig. Es geht hier um bezahlte Leistungen, nicht um Gelüste oder würdest du sagen, dass z.B. ein Webdesigner, der nicht für unter 280€ die Stunde arbeitet, nicht irgendwo selbst Schuld ist, dass er keine Aufträge bekommt?
                                Natürlich soll man ihn einfach nicht anheuern, wenn er schlicht zu teuer ist. Die Tatsache dass er zu teuer ist, ist aber eindeutig Verschulden das Webdesigners.
                                Entsprechend sehe ich das bei der Filmindustrie auch. Wenn man die DVDs aktueller Kino-Filme teilweise für 40€ verkauft bekommt, dann sollen die sich bitte nicht wundern, dass nur wenige Leute die kaufen. Ob diese sich den Film dann doch auf andere und vielleicht auch illegale Weise beschaffen, steht wieder auf einem anderen Blatt.
                                Insbesondere die Preisstürze nach einem Jahr nach Verkaufsbeginn halte ich für Kundengängelung. Plötzlich sind die 40€-DVD's "nur" noch 20€ teuer, noch zwei Jahre später gehen die für 6€ über die Ladentheke. Es ist ja in Ordnung, zu Beginn den Preis etwas anzuheben, aber nicht um um 85% und mehr.
                                Refining Linux: “Performing Push Backups – Part 1: rdiff-backup

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X